Tierheilpraxis

Kerstin Haas

Akupunktur

Eine der besten Therapien der Komplementärmedizin wirkt bei Tieren besonders gut und es ist häufig kein weiteres Therapieverfahren notwendig.
Die Besitzer sind immer überrascht wie ruhig ihr Tier während der Behandlung wird, sogar einschläft, am nächsten Tag jedoch aufgeweckt und fit herumspringt.
Bei schmerzempfindlichen Tieren benutze ich den Laser.

Die Behandlung dauert mit umfangreicher Untersuchung bis zu einer Stunde.
Bei chronischen Erkrankungen muss man mit 10-12 Behandlungen rechnen.

Indikationen:

Erkrankungen des Bewegungsapparates

Arthritis, Arthrose, Hufrollenerkrankungen, Hüftgelenksschmerzen, Kniegelenkslahmheiten, Lahmheiten der Vorhand, Schulterlahmheiten, Sprunggelenkslahmheiten, Spat

Sehnenentzündungen, Rückenschmerzen, mangelnde Durchlässigkeit im Nacken- u. Rückenbereich, Taktunreinheiten, mangelnde Schubentwicklung der Hinterhand, Bewegungseinschränkungen im Schulterbereich
Atemwegserkrankungen

auch Dämpfigkeit (COPD) beim Pferd
Stoffwechselerkrankungen
Hauterkrankungen

Wundheilungsstörungen, Ekzem, postoperative Narbenbehandlung
Augenerkrankungen
Störungen des Zentralen Nervensystems

Epilepsie, Ataxie
Verhaltensstörungen
Hormonelle Störungen

Störungen der Rosse bei Stuten, bzw. Läufigkeit bei Hündinnen

z. B. ovarielle Fehlfunktionen, Sterilität
Schmerztherapie bei degenerativen Prozessen
Leistungsschwäche bei Sportpferden bzw. Sporthunden
Geburtseinleitung
Nachgeburtsverhaltung


Bei all diesen Erkrankungen sollte abgeklärt werden ob es sich bei Ihrem Tier "nur" um Fütterungsfehler oder eine durch Übersäuerung (Ungleichgewicht im Säure-und Basenhaushaltes) eingeschlichene Erkrankung handelt.
Übersäuerung wird mittlerweile in veterinärmedizinischen Kreisen immer häufiger diskutiert.
Die Symptome einer Übersäuerung können sehr massiv auftreten, so dass nur noch strenge Diät zusammen mit Naturheilkundlichen Maßnahmen Linderung bringen kann.